Halbzeit

Tag 11, Mittwoch der 24. August
Es ist vollbracht, ich bin in Grövelsjön an der Bergstation angekommen.
Doch ersteinmal zu meinem Wandertag.. Nach dem etwas längeren Tag gestern erwartet mich heut nicht so viel Strecke, also schlaf ich tatsächlich mal bis acht! und lass mir auch dann noch Zeit, heute starte ich erst um 10, mein spätester Tag bisher!
Später, früher Vogel ohne Wurm
Zuerst startet der Weg recht idyllisch durch einen Wald,
 um dann steinig zu werden, und was seh ich da? Schon wieder Blockfelder.. hört das denn niemals auf?
Deutlich vernehmbar fluchend quere ich diese, und geh rauf auf die Långfjället Hochfläche, hier ist es ganz schön windig so das ich mit meiner Pause bis zur Särsjöbäcken Schutzhütte warte.
Hier treff ich nen Berlinen und einen Dresdner im Bielefelder (?) Exil, sie kommen von Sälen, und wollen nach Storlien, wissen aber noch nicht ob sies Zeitlich schaffen. Wir reden also ein wenig darüber was uns auf unsrem jeweiligen Weg noch erwartet, dann trennen sich unsre Wege wieder.
Kurze Zeit später treffe ich an der Bergstation ein und genehmige mir mal keine Coke sondern ein Eis!
Nachdem ich etwas verschnauft habe beziehe ich Stellung auf dem Campingbereich und schau mich anschließend etwas um.
Der Shop ist echt gut sortiert und ich werde schon was schönes für mich finden 😉 Aber zuerst duschen und Wäsche waschen, was ein echtes Vergnügen ist, ne warme Dusche! Die letzte is bald ne Woche her^^
Und die bereit stehende Waage sagt mir, wenn sie nicht grundlegend anders funktioniert als die in Ostritz, das mir bereits 8 Kilo fehlen.. deswegen läufts sich so gut =D ich find aber nicht das man das sieht^^
Also auf zum all you can eat buffet! da muss wieder was drauf auf die Rippen!
Und wie es sich für einen echten Wanderer gehört.. in Schlafsachen.. der rest ist ja am Trocknen nach dem Waschen.
Dann Trink ich noch nen Bier mit René (den anderen Kungsledenwanderer den ich am Rogen getroffen habe) auf der Veranda und wir reden noch ein wenig, bevor er dann übermorgen nach Hause fährt.
Rechts von mir René und links Helena
Das war alles im allen ein schöner Tag heute!
Zufriedene Grüße Bresh

2 Antworten auf „Halbzeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.