Tag 24: Skoaddejavrihytta – Sitashytta ca. 21 Kilometer

Donnerstag, der 22. August

Die Nacht in einem richtigen Bett war echt klasse, außerdem ist der ganze Krempel den ich mit mir rumschleppe endlich mal wieder trocken!Heute ist es nicht sehr Weit, und die letzten gut 13 Kilometer folgen einer Schotterstraße, so dass wir keine Hektik machen beim Aufbruch.Abgesehen davon ist es schon wieder am regnen^^Um 10 entschließen wir uns dann doch noch aufzubrechen, der Regen ist in Niesel übergegangen, besser wirds wohl nicht mehr.Die ersten Kilometer sind wir entsprechend sehr langsam, es ist wirklich extrem rutschig auf dem nassen Fels, besonders wenn noch Moos oder Flechten ins Spiel kommen!Patrik legt es einmal ganz ordentlich hin, nach dem ich mich vergewissert hab das es ihm gut geht, kann ich nein lachen nicht verbergen. Es sieht zu köstlich aus wie er auf dem Rücken liegt, und dank des schweren Rucksacks kaum mehr hoch kommt =DDann beginnt der interessante Teil des Tages, wir müssen bei diesem Nieselwetter, auf nassem Felsen 200 Höhenmeter ziemlich steil zur Straße absteigen.Ich sag nichts weiter dazu.. ich verweise auf Patrik “This was a realy Motherfucker!”Unten angekommen muss ich mich erstmal setzen und brauch Schokolade um die Stimmung wieder zu heben, normalerweise lehn ich ja Pausen im Regen ab, aber in meinem Poncho fühl ich mich fast wie in einem Zelt ;)Dann beginnt der Straßenmarsch, immerhin ist es vom Boden her halbwegs trocken und wir kommen flott voran. Nach gut eineinviertel Stunden Machen wir Rast an einer Schranke. Es hat mittlerweile aufgehört zu regnen!Während wir so sitzen fällt mir ein Funkmast auf und siehe da.. ich habe Netz! Also Wetterbericht für die nächsten Tage laden und ein Lebenszeichen nach Hause gesendet.Dann ist es noch etwas über eine Stunde bis zu den Sitashütten. Jetzt scheint sogar die Sonne, was für ein Kontrast zu dem bisherigem Tag!Endlich angekommen, feiern wir die zeitige Ankunft mit einem Bad im See, anschließend wird die Hütte eingeheizt, und Stiefel trocknen ist mal wieder angesagt.Hoffentlich ist der Weg die nächsten Tage etwas trockener, von oben soll zumindestens vorerst kein Nachschub kommen.Alles in allem ein weiterer schöner Tag!Grüße Bresh

2 Antworten auf „Tag 24: Skoaddejavrihytta – Sitashytta ca. 21 Kilometer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.