Tag 28: Akkajaure Västenden – Ritsem ca 23 Kilometer

Montag, der 26. August

Auch in dieser Nacht hat es wieder geregnet, aber als wir aufstehen hört der Regen zum Glück auf.

Zum Frühstück setzten wir uns in die Rasthütte, und packen anschließend unsere sieben Sachen.

Kurz nach Beginn des Tages kommen wir an die Brücke, welche für meinen Geschmack etwas besser sein könnte, gerade weil alles nass ist.

Nachdem meine Stiefel gestern schon schön nass geworden sind, und natürlich über Nacht nicht trockener wurden, werden sie heute sicherlich nicht weniger nass..

Alles ist nass und der Untergrund heute etwas sumpfig.. Das Ergebniss ist, das meine Füße ein schönes Bad im Stiefel bekommen.

Immerhin ist die Regenmenge heut sehr überschaubar!

Nach dem überschreiten der Baumgrenze ist die Aussicht auch nicht von schlechten Eltern. Bald kommt das Akka – Massiv in den Blick.

Dann geht es abwärts Richtung Ritsem, wieder durch Sumpfiges Gelände. Hier sind die Moltebeeren reif, Patrik schwärmt von ihnen, aber mein Geschmack treffen sie nicht, einzig die Marmelade in Abisko fand ich lecker!

Dann ist es nicht mehr weit, und es geht steil nach Ritsem runter, mittlerweile Nieselt es wieder. Wir verlassen den Gränsleden, welchem wir seit kurz nach Røysvattn gefolgt sind.

Dann geht es nur noch schnell in die Fjällstation. Es ist noch ein Hundezimmer frei, das nehmen wir direkt für zwei Tage! Morgen ist Ruhetag!

Dann raus aus den Nassen Stiefeln und ab in den Trockenraum mit ihnen!

Derweil gibt es für mich Dusche und Abendbrot (Eine Tiefkühlpizza und eine Tiefkühllassagne und mehrere Liter Cola).

Gruß euer Bresh

2 Antworten auf „Tag 28: Akkajaure Västenden – Ritsem ca 23 Kilometer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.