Tag 0 Anreise

Sonntag der 15. August Hemavan – Brücke über den Syterbäcken ca 8 Km

Irgendwie ist die Anreise unentspannt wie ich sie geplant habe.. Ich hätte gestern schon nach Stockholm fliegen sollen und dann dort schlafen. So muss ich mir den Wecker auf 4:30 Uhr stellen.. Aber was solls am ende läft alles wie geschmiert und am Nachmittag stehe ich in Hemavan. Hier überlege ich, ob ich mir für morgen schon etwas Strecke “wegwandere”, nachdem der Heimwerkerbedarf zu und der Sportladen kein Gas mehr hat, beginne ich mich mit dem Gedanken anzufreunden heute hier zu bleiben und wie geplant morgen zu starten.

Hemavan Airport
Gepäckaufgausgabe im Niesel

Allerdings komm ich dann an der Fjällstation entlang und mich lächelt direkt eine Gaskartusche an. Kurz darauf ist sie meine und ich fühle mich fit genug noch etwas laufen. Der Kungsleden führt in Serpentinen auf den Hausberg hier und an einem kleinen Botanischen Garten entlang Richtung Skilift (hier ist wohl auch eher Wintersaison).

Der Start

An der zugehöhrigen Bergstation, bzw kurz danach ist der höchste Punkt des Tages erreicht 350-400 hm waren es die mich gut ins schwitzen gebracht haben. Mittlerweile hat der Niesel welcher mich empfing nämlich aufgehört und die Sonne kommt raus. Tja wenn der Bresh wandern geht is immer gutes Wetter, bei schlechtem Wetter machts nämlich weniger Spaß!

Dann gehts bei Kaiserwetter angenehm abwährts bis zum Fluß über den Syterbäcken, da hat es echt super Zeltplätze und das Wetter ist Mega.. das lass ich mir nicht entgehen und bau mein Zelt dort auf, alschließend gehts in den Fluß (Patrik wäre stolz) und dann ist nur noch chillen in der Sonne angesagt.

Zelt mit oller Unnerbüx garniert

Müde wie ich bin gehts heut pünktlich zu Sack!

Gn8 Eurer Bresh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.