Tag 18 Ein ziemlicher Ruhetag

Donnerstag der 2. September, Saltoluokta – Vakkotavare ca 1 Km

in der Nacht gab es einige schwächere Polarlichter hinter den Wolken, welche uns eine Weile beschäftigen. Entsprechend war ich ohne Probleme fähig bis acht uhr zu schlafen, dann auf zum Frühstücksbuffet!

Ursprünglich wollte ich ja nach Vakkotavare laufen, aber irgendwie hab ich keine Lust bei Regen weglos durch die schwedischen Büsche zu laufen.. Also warte ich ab bis der Bus fährt und mache es wie alle anderen Kungsledenwanderer^^

Der Bus geht aber erst Nachmittag also esse ich einfach den ganzen Tag und schau dem Regen zu.

Als der Bus dann durch ich Laufe ich nur 2 Minuten bis zur ersten Guten Zeltmöglichkeit und beende den Tag auch direkt. Heute ist Laura aus den Niederlanden meine Zeltnachbarin. Wir quatschen noch eine Weile und dann ist Schlafenszeit, morgen wieder gewandert!

Gruß Bresh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.