Tag 20 Mehr Wind bitte!

Sonnabend der 4. September, Brücke über den Kaitumjåkka – Sälka ca 25 Km

Die Nacht war wieder sehr kalt, mittlerweile schlafe ich in allen Sachen die ich mit habe, mit Ausnahme der Regensachen. Das fehlende Biopren macht sich echt bemerkbar, denn so megakalt isses garnicht vielleicht so 0 Grad in der Nacht, im innenzelt hat meine Uhr 3°C gemessen.

Wie dem auch sei, am morgen frieren mir beim Frühstück wieder fast die Finger ab, allerdings siehts auch echt hübsch aus.. vielleicht frühstücke ich dennoch morgen lieber im Zelt..

Der Tag beginnt fast schon sonnig, nur leider bleibts beim Wetter von gestern laut Hüttenwart so im die 4 °C Tageshöchsttemperatur und 10m/s Wind, in Böen bis 20 (gestern sollen die Böen bis 25 m/s gegangen sein).

Ich sag euch weitestgehend sonnig, 4°C und 36 km/h Wind sind eine Kombo die auf Bildern super aussieht aber in echt ziemlich ungemütlich ist^^

Aber vom rumstehen wird einem auch nicht warm also weiter gehts. Heute ist das Streckenprofil nicht so anspruchsvoll, auch wenn das ständige auf und ab die 200 Höhenmeter bestimmt verdoppeln. Stellenweise ist der Weg aber fast eben und frei von Stolpersteinen, und die Aussicht auf die umliegenden Schneebedekten Gipfel ist echt superschön.

Auf halben Weg zwischen Singi und Sälka komme ich an der Wegkreuzung vorbei an der Patrik und ich vorletztes Jahr gen Norwegen abgebogen sind. Erinnerungen werden wach.

Nicht weit Weg ist dann auch die Sälkahütte. das war mein Maximalziel für heute, hier bleibe ich.

Mal sehen wie sich die folgende Nacht anfühlt.. ich hab jedenfalls für etwas Umsatz in dem Shop hier gesorgt und meine Kalorienuufuhr für heute etwas erhöht 😉

Gute Nacht euer Bresh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.