Tag 5 Anykščai – Birzai ca 91 km

gestern war ich sowas von Hundemüde, ich bin in Klamotten noch vor um neun einfach eingepennt.. entsprechend war ich heute schon kurz nach sechs ausgeschlafen.. also blieb mir viel Zeit mich noch etwas zu betun, und dann, mal wieder, ein ausgiebiges Frühstück!

Halb neun bin ich dann loserst durch ein Wäldchen und dann bei, etwas frischen Temperaturen, weiter.. die Landschaft wandelt sich nun merklich. Die “Berge” des Baltikums liegen mittlerweile hinter mir, heute beginnt der Ebene Teil. Oftmals kann man schauaen so weit das Auge reicht. Die Sichtweite wird eigentlich nur durch entfernte Wälder oder Ortschaften begrenzt.

etwas Wald zum Start des Tages
Ein schöner Park läd zum verweilen ein
Ein altes Kloster am Wegesrand

Heut geht es wieder über einige Kilometer auf Schotterpisten, doch diesmal fahren sie sich ganz gut, insgesamt komme ich heute zügig vorran, wohl auch weil es etwas frischer ist und mich die Bewegung warm hält. Am ende der Etappe ziehe ich sogar die Windjacke über.

Da Reihert er so rum
Mutti mit Kind
Guten Tag Herr Nachbar

So kommt es das die heutige Etappe schon gegen 14 Uhr zuende ist. somit bleibt viel Zeit für ausruhen und Lageraufbau.. Etwas später hüpfe ich sogar noch in den See und besuche das lokale Museum! Ein Besuch der örtlichen Brauerei rundet meinen Besuch ab.

schöne Badestelle
Was man dafür heute wohl kaufen kann?
Mahlzeit!

Soviel zum heutigen Tag, euer Badebresh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.