Tag 7 und Tag 8 Riga Ruhetag und dann nach Klintis ca 102 km

Ich mach nicht extra einen Beitrag für gestern.. Da habe ich es ruhig angehen lassen und den Schönwettertag in Riga bei Sightseeing und gutem Essen dahinplätschern lassen..

Ich empfehle besonders, in der Altstadt bummeln, das Schwarzhäuperhaus und Kozy Eats!

Schwarzhäupterhaus
Kozy Eats
Altstadtgässchen

Doch soviel dazu.. Nun zum eigentlichen grund meines Aufenthaltes.. der Weiterreise.

Fast schon bereue ich den Ruhetag gestern gemacht zu haben, bei dem Wetter heute, aber “das Program” in Riga war zu verlockend! Also geht es heute bei Mistwetter los, es Regnet bis auf die letzten zwei Stunden der Etappe durchgängig, zwischendrin auch mal etwas stärker.. Allerdings muss ich Lettland ein Lob aussprechen ich schaffe es fast durchgängig auf guten Radwegen oder Schönen Pfaden der Schnellstraße nach Tallinn auszuweichen! So macht das radeln auch bei Regen spaß!

Pause unter einer Brücke in Gauja
Baron Münchhausen kam auch hier entlang, leider war das Museeum zu, die Auszeit im Trockenen hätte ich mir gern gegönnt.
Stellenweise schön durch den Wald
Doch wo soll es hier weiter gehen?

Zwischenzeitlich habe ich etwas schwierikeiten bei der Wegfindung, aber alles in allem ist heute, trotz des Wetters ein schöner Fahrradtag, die letzten gut 20 Kilometer bleibe ich dann auf der Schnellstraße und fahre auf dem Randstreifen, da die Vermeidung dieser, mir fast 10 Kilometer Zickzack um diese Straße herum auferlegen würde, abgesehen davon ist heut eh kaum Verkehr. So bin ich dann gegen fünf in Klintis, ein sehr großer Zeltplatz der im Sommer sicher gut besucht ist. Hier hat es eine Schänke und sehr viel Meer, hier beschließe ich den Tag!

Meeresblick
bisschen frisch
mal wieder ein Zeltfoto

bis morgen, euer Freischwimmerbresh =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.